Neue Werkstoffe

Werkstofftests

Äußerlich sind die Kunststoffe nur schwer zu unterscheiden. Um sie mit schulischen Mitteln einigermaßen zu unterscheiden können einige Versuche durchgeführt werden. Mit Hilfe einer Matrix (folgt noch) kann nach dem Ausschlussverfahren eine genauere Aussage getroffen werden.

Kunststoffproben mit gleichen geometrischen Abmessungen sind bei PlasticsEurope Deutschland e.V. erhältlich.

Arbeitsbeispiel

Das vorgegebenes Arbeitsbeispiel Regenbogengeist wurde analysiert und neu geplant. Im Mittelpunkt standen die vorhandenen Halbzeuge, eine einfache Reproduzierbarkeit und praktischer Nutzen.

Weiter Beispiele finden Sie auf der internen Seite Kunststofftechnologie.


Planung

In unterschiedliche Planungsgruppen entwarfen verschiedene Modelle.

  • einfachste Realisierung mit Grundplatte und Acrylglas in Sandwichbauweise
    die Batterie liegt offen hinter der Leiste
  • wie oben aber Batterie in einem geschlossenen Kasten
  • wie oben aber Geist vergrößert mit abgekanteten Sparkasten, Schiebedeckel zur Geldentnahme und schwenkbarer Bodenplatte zum Batteriewechsel und Geldauswurf


Fertigung

Nach einer ordentlichen Planung ging die Fertigung einfach von der Hand. Die Bohrungen müssen mit viel Sorgfalt durchgeführt werden, weil das Acrylglas leicht vom Bohrer hoch gerissen wird. Am Besten wird der ganze Sandwichblock auf einmal gebohrt. Verbunden wird mit metrischen Schrauben oder mit eingesenkten Holzschrauben. Die Leuchtdiode sollte zu besseren Lichtstreuung angeraut werden. So kann sie das Licht besser in das Acrylglas einkoppeln. Das Acrylglas sollte nicht poliert werden, weil an den Kanten das Licht austritt. Die Schutzfolie erst zum Schluss entfernen.

Neue Skulpturen aus Münster

Elisabeth Hein hat mit ihren Lehramtsanwärtern verschieden Varianten von Lichtskulturen ausprobiert. Der Leuchtsockel ist aus einem Stück mit verschiedenen Bohrungen. Ein Infoblatt über Acrylglas und ein Arbeitsablaufplan vervollständigt ihr Angebot.