Pumpentechnik

Pumpen dienen der Förderung von flüssigen bis zähflüssigen Medien. Die klassische Hubkolbenpumpe ist eine schönes Beispiel zur Nutzung des Luftdrucks und zwei wechselweise arbeitenden Ventilen. Heute werden vorwiegend zwei Pumpenprinzipien genutzt, das Fliehkraftprinzip und das Verdrängerprinzip.

Für den Unterricht selber Pumpen herzustellen erweist sich als schwierig. Meist wird mit einem sehr schnellen Motor und einem Drehkolben innerhalb eines Zylinders Druck erzeugt. Propleme bereiten die Abdichtungen. Bausätze gibt es zu kaufen.

Zur inhaltlichen Vermittlung dienen die unteren Arbeitsblätter.