Startseite / Technikunterricht / Wettbewerbe / bze-Stromer-Cup

bze-Stromer-Cup

Der E-Mobil Wettbewerb verfolgt gegenüber den Solarautowettbewerben einen ganz neuen und vernünftigen Ansatz. Mit zukünftigen Elektromobilen müssen Probleme der Energiespeicherung und optimalen Ausnutzung gelöst werden. Zusätzliche Energiebereitstellung z. B. mit Solarzellen kann auf Grund der zur Verfügung stehenden Fläche noch vernachlässigt werden. Vielmehr gilt es, die alternative Energie zu speichern und gezielt abzugeben. Konstruktive Probleme sind ähnlich den Solarmobilen wie Getriebe, Reibung, Masse und Luftwiderstand.

Ein entscheidender Vorteil sind der Wegfall der empfindlichen Solarzellen und die Unabhängigkeit von der Beleuchtung. Die Schüler können mit einem Batteriesatz ähnlichen den Wettbewerbsbedingungen ihr Fahrzeug zu Hause optimieren. Sie erhalten frühzeitig erste Erfolge und können sich innerhalb ihrer Lerngruppe erstmalig vergleichen.

Der erste Wettbewerb dieser Art fand am 24.05.2014 im Technischen Halloren- und Salinemuseum in Halle statt. Der Zuspruch bestärkt uns, diesen Wettbewerb zu wiederholen. Einige Lehrer suchten bereits das Gespräch und erkundigten sich nach den Bausätzen, die mit Teilen von Traudl-Riess gefertigt wurden. In Benndorf wurde dieses Projekt im Technikunterricht schon mit Erfolg integriert und wird auch zukünftig verfolgt werden.